HebammenHaus Dresden

Geburtshilfe

Für eine Hausgeburt oder eine Geburt in unserem Geburtsraum ist es sinnvoll, so früh wie möglich mit uns Kontakt aufzunehmen. Dazu können Sie zu den Sprechzeiten im HebammenHaus anrufen oder vorbeikommen, oder sich direkt telefonisch an eine Hebamme wenden, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren.
Beim ersten Gesprächstermin wird eine ausführliche Anamnese erhoben und es werden grundsätzliche Fragen bezüglich der Geburtsplanung, Risiken und Komplikationen besprochen. Sie lernen das Hebammenteam, welches Sie weiter begleiten wird, kennen. Die Hebammen des zuständigen Teams wechseln sich mit den Vorsorgeuntersuchungen ab, um mit der Familie vertraut zu werden.
Eine der Hebammen wird die Geburt von Anfang bis Ende begleiten. Jederzeit kann eine zweite Hebamme zur Geburt hinzugezogen werden.
Die Geburt kann drei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin bis ca. zwei Wochen danach von uns begleitet werden. In diesem Zeitraum wird ein "reifes Kind" erwartet und Sie erhalten den Rufbereitschaftsplan Ihres Hebammenteams.
Aus unserer Erfahrung ist es wichtig, auch die Möglichkeit einer Verlegung in die Klinik im Vorfeld zu bedenken.