HebammenHaus Dresden

Geburtshilfe

Eine Hausgeburt zu begleiten, bedeutet für uns, dem Wunsch nach Selbstbestimmung, Intimität, vertrauter Atmosphäre und Sicherheit einen Rahmen zu geben. Sind während der Schwangerschaft keine schwerwiegenden Probleme aufgetreten, und ist die Hausgeburt gut vorbereitet, dann ist die Geburt in den eigenen vier Wänden so sicher wie eine Klinikgeburt.
(s. Perinatalstatistik: www.quag.de)

Alles, was zu planen und zu bedenken ist, klären wir ausführlich in Vorgesprächen. Das Besondere an einer Hausgeburt ist, dass die Hebamme bei der Gebärenden zu Gast ist und sich den Gegebenheiten anpasst. Die Schwangere kann mit ihren alltäglichen Verrichtungen beschäftigt sein, solange es ihr gut tut. Dadurch kann sie sich ihrem eigenen Rhythmus hingeben, was wiederum den Geburtsprozeß positiv beeinflußt. Den Zeitpunkt, wann die Schwangere die Hilfe und Anwesenheit der Hebamme wünscht, bestimmt sie selbst. Die Hebamme kommt mit ihrer Geburtsausrüstung zu ihr nach Hause und betreut die Gebärende. Sie unterstützt durch Massage, mit Tipps zu erleichternden Positionen und zur Atmung, oder sie hält sich im Hintergrund. Die Hebamme beobachtet und begleitet den Geburtsverlauf, um im Bedarfsfall mit fachkundiger Hilfe eingreifen zu können.